Suche
Suche Menü

schamanische Geistheilung

illustration-engelsfluegel-2c

Bei der Geistheilung geht es, wie beim
Reiki, um ein Gebiet, das wir mit dem Verstand nicht fassen können.

Es ist nicht wirklich erklärbar.
Es muss mit dem „Sein“ verstanden werden.

Und es wird verstanden. So gut wie jeder,
der eine Heilersitzung erlebt hat, ist von der Wirkung fasziniert.

In jedem von uns gibt es einen eigenen Heiler.

Um diesen Heiler zu motivieren, seine Arbeit zu tun, geht es bei der Geistheilung.

Durch die unterschiedlichsten Einflüsse kommt es immer wieder zu einem Ungleichgewicht in unserem System.
Und dieses bringt dann meistens Beschwerden in unseren Körper.

Dieses Ungleichgewicht zu erkennen und Wege aufzuzeigen, um wieder in eine stabile Ordnung zu gelangen, ist die Aufgabe die sich für mich stellt.

Im Allgemeinen geht es um das Lösen alter Verhaltens- und Glaubensmuster

und das Lösen von Prägungen, um Platz zu haben für Neues. Auch darum alte „Lasten“ zu entfernen, so dass es sich wieder leichter durchs Leben gehen lässt.

Natürlich geht es darum, Mut und Vertrauen aufzubauen, um anzupacken und das Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

Für diese Aufgabe braucht es viel Kraft und Stärke, und auch diese kann in einer Heilersitzung aufgebaut werden.

So darf das Leben wieder mit freudigem, leichtem Herzen angeschaut und gelebt werden.

Ein Heiler ist ein Mittler

Ich, als Heiler, bin bei dieser Arbeit ein Mittler zwischen der geistigen Welt und dem Menschen, der zu mir kommt.

Ich habe dazu verschiedenste Techniken erlernt. Diese Techniken umfassen das Besprechen und Reiki, wie auch die Zusammenarbeit mit den Engeln und anderen geistigen Helfern; auch Trance- und Quantenheilung, sowie Rituale aus dem uralten Wissen der Schamanen.

Ich verstehe meine Arbeit als Ergänzung zu den vielen anderen Methoden des „Gesundwerdens“.

Ich arbeite auf geistiger Ebene. Das heißt, dass die Heilung auf geistiger Ebene stattfinden kann und den Körper gegebenenfalls mitzieht.
Meine Arbeit ersetzt nicht den Arzt oder Heilpraktiker. Ich arbeite mit ihnen zusammen.

Besprechen, eine alte Tradion

raeucherstaebchen-1

Das Besprechen ist eine alte Form des Händeauflegens, das ich von einer Tante meines Vaters erlernt habe.

Es haben mich schon Menschen jeden Alters besucht.

Energetische Aufrichtung

Der Mensch läßt sich so manches mal verbiegen, oder macht sich krumm für jemanden oder für etwas. Da man unsere Wirbelsäule auch als Träger unserer Lebensmuster bezeichnen könnte, kann man dort ansetzen um dieses Muster neu anzulegen. Mit Hilfe der Christusenergie können sich uralte Blockaden lösen, die wir uns im Laufe unseres Lebens auf den „Buckel geladen“ haben und wir lernen uns wieder in unserer ganzen Größe anzunehmen, und aufzurichten.

So kann sich vieles wieder „gerade rücken“ und so von einer anderen Warte aus betrachtet werden. Mit dieser energetischen Arbeit komme ich sehr direkt an die Themen heran, und kann danach gut mit Reiki weiterarbeiten.
Auch diese Form der Energiearbeit unterrichte ich. Ähnlich wie bei Reiki gibt es eine Einstimmung und einen praktischen Teil. Auch die Lehrbefähigung gebe ich weiter.